...die schönen Seiten des Orients
Alifa Rifaat
Erste Liebe – letzte Liebe


Frauen aus dem Orient erzählen, Band 2
Ăśbersetzt aus dem Arabischen von Suleman Taufiq
Umschlag von Ibrahim Al-Awad
156 Seiten; geb.; 21 x 13,5 cm
ISBN 978-3-922825-10-4

16,90 €
inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten
Anzahl


In dieser Anthologie sind zehn Erzählungen zusammengetragen, in denen die Autorin mit erstaunlicher Offenheit und großem Einfühlungsvermögen, das intime Kenntnis vorraussetzt, einen Einblick in die Welt agyptischer Frauen gibt. All diese Frauen, ob arm oder reich, versuchen auf ihre Art, eigene Wünsche und Träume zu erfüllen und das Leben zu meistern. Einige retten mit List ihre Ehe, manche werden betrogen und scheitern, andere leiden unter der Eintönigkeit ihres Lebens. Die Frauenschicksale sind häufig dramatisch, doch erstaunliche und überraschende Wendungen lassen die Erzählungen stets spannend bleiben.

Rezensionen

»Die Erzählungen geben einen Einblick in die Welt ägyptischer Frauen. Alle diese Frauen, ob arm oder reich, versuchen sich auf ihre Art die eigenen Wünsche zu erfüllen und das Leben zu meistern. Dabei geschieht immer wieder Erstaunliches und Überraschendes.« (Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika, 10. Ausgabe 1992)

Ăśber die Autoren, Herausgeber und KĂĽnstler

Alifa Rifaat

Alifa Rifaat zählt zu den bedeutendsten Autorinnen der arabischen Welt.1930 in Kairo geboren und aus einer wohlhabenden Familie stammend, ist sie dem Schicksal der traditionellen arabisch-islamischen Frau unterworfen. Gegen ihren Willen verheiratet, weigert sie sich, die Ehe zu vollziehen, woraufhin sie wieder geschieden wurde. Ihr zweiter Mann untersagte ihr bis 1973 die Schriftstellerei. Sie beugte sich diesem Verbot und wird krank. Erst nach seinem Tod im Jahre 1979 konnte sie sich entfalten und wieder veröffentlichen. Alifa Rifaat ist 1996 gestorben.
Suleman Taufiq

Suleman Taufiq

Suleman Taufiq ist in Syrien aufgewachsen wurde aber 1953 in Beirut geboren. 1971 kam er zum Studieren (Philosophie und Komparatistik) nach Deutschland. Heute lebt und arbeitet er als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Aachen. Suleman Taufiq war Mitbegründer und Mitherausgeber der literarischen Reihe »SÜDWIND – Gastarbeiterdeutsch« und Herausgeber der Reihe »Unterwegs« sowie der Zeitschrift »Fremdworte«. 1983 erhielt er den Literaturpreis der Stadt Aachen. Suleman Taufiq schreibt für Zeitschriften, Rundfunk und Fernsehen und hat sich als Lyriker, Erzähler sowie als Herausgeber und Übersetzer arabischer Literatur einen Namen gemacht.

Suleman Taufiq steht auch fĂĽr Lesereisen zur VerfĂĽgung.
Weitere Informationen ĂĽber Suleman Taufiq

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb bearbeiten Zur Kasse gehen
Parse Time: 0.109s