...die schönen Seiten des Orients
Chitra Soundar / Kanika Nair
Bauer Falgu geht auf den Markt
(Kamishibai-Bildtafeln)

Übersetzt aus dem Englischen von Birgit Mader und Yusuf Baba Gar und Patrick Platteel und Nitin Sawant und Rona Khpalwak und Manar Badr
Die Kamishibai-Bildtafeln enthalten auf der RĂŒckseite die Geschichte in sechs Sprachen: Ägyptisch-Arabisch, Deutsch, Französisch, Hausa, Hindi und Paschto.
Wird in einem attraktiven, stabilen Pappkoffer geliefert; der abgebildete Holzrahmen gehört nicht zum Lieferumfang!
Originaltitel: Farmer Falgu Goes to the Market (Englisch / 2014)
14 Seiten; Bildtafeln; 29,7 x 42 cm
Altersempfehlung: ab 3 Jahre
ISBN 978-3-945506-24-0

35,00 €
inkl. 5 % MwSt.
zzgl. Versandkosten
Anzahl


JUBILÄUMSAKTION: bis 17.10.2020 nur 35,00 EUR, anschließend 39,50 EUR!

Bauer Falgu hat seinen Karren voll mit allerlei GemĂŒse, KrĂ€utern und Eiern beladen, die er auf dem Markt verkaufen will. Da kommt ein Schlagloch – bums! Au weia, die weißen Hühnereier sind kaputt! Kurz darauf muss er scharf bremsen. Au weia, jetzt sind auch die braunen Eier hin!
Ob er es wenigstens schafft, die Enteneier heil zum Markt zu bringen?
Und was tun mit all den kaputten Eiern?

»Bauer Falgu geht auf den Markt« gibt es auch als englisch-deutsche Buchausgabe (ISBN 978-3-922825-94-4)

Rezensionen

Rezensionen zum Buch:

AUSZEICHNUNG: USBBY, der amerikanische Zweig des International Board for Young People hat das Bilderbuch »Farmer Falgu Goes to the Market« auf seine Empfehlungsliste ĂŒber »Herausragende internationale KinderbĂŒcher 2019« gesetzt. Kommentar der Jury: »Eine genĂŒssliche Geschichte, wie man nach dem Motto â€șWenn das Leben dir Limonen schenkt, mach Limonade draus!â€ș lebt.« (https://www.usbby.org/outstanding-international-books-list.html) Wir gratulieren der Autorin Chitra Soundar und der Illustratorin Kanika Nair!

»Die indische Geschichte zeigt, dass man nicht den Kopf in den Sand stecken soll, sondern aus allem das Beste machen kann. (
) Ein schönes Buch mit einer wertvollen Botschaft. Gerne empfohlen.« (ekz-Informationsdienst 2018/03)

»  ein vergnĂŒglicher Vorlese- und Lesespaß, besonders da Tierstimmen und FahrzeuggerĂ€usche zur Nachahmung auffordern.« (Fachbuchjournal 1/2018)

»â€șBauer Falgu geht auf den Marktâ€č überzeugt in einem Punkt: AuthentizitĂ€t. Warum? Von den Inderinnen Soundar und Nair verfasst und illustriert, hat man nicht den Eindruck, es handle sich lediglich um Stereotypen. Ganz im Gegenteil: Bauer Falgu vermittelt Kindern schon in ihren jungen Jahren eine wesentliche Lebensweisheit: Mach das beste aus deiner Situation und lass dich nicht von Ă€ußeren UmstĂ€nden unterkriegen.« (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, 1/2018)

»  eine überaus lebendige und zugleich weise Geschichte (
). Bei ihren Lesungen merkt [die Autorin], wie gerne die Kinder ihr zuhören, die Enten oder TraktorgerĂ€usche nachahmen und sich darĂŒber freuen, zu lernen, wie sie einen Pfannkuchen zubereiten können.« (Antje Ehmann in kindergarten heute 6/7-2018)

»The story is a triumph of an accident. It’s catastrophic, clever and really quiet heart-warming.« (Good Books – All about children’s books from India)

Über die Autoren, Herausgeber und KĂŒnstler

Kanika Nair

Kanika Nair

Kanika Nair wurde in Jaipur, der Hauptstadt des nordindischen Bundesstaates Rajasthan, geboren. Weil sie schon von frĂŒhauf gerne gemalt und gezeichnet hat, war es nur folgerichtig, etwas in dieser Richtung zu studieren. So studierte sie von 2007-2011 Kommunikationsdesign an einer Modeakademie in Neu Delhi und arbeitet seitdem als freie Illustratorin in Jaipur.
Etwas anderes als Zeichnen und Illustrieren kann sie sich gar nicht mehr vorstellen. Vor allem KinderbĂŒcher haben es ihr angetan. Und wenn sie dann noch Geschichten illustrieren darf, deren Inhalte wertvoll und phantasieanregend sind, dann macht es ihr besonderen Spaß, dafĂŒr die richtigen Bilder zu finden. Sie findet, dass BĂŒcher Kinder dazu anstiften sollen, neugierig zu sein, Fragen zu stellen und sich Gedanken ĂŒber die Welt zu machen.
Chitra Soundar

Chitra Soundar

Chitra Soundar wuchs in Chennai (ehemals Kalkutta), einer großen Hafenstadt an der sĂŒdlichen OstkĂŒste Indiens auf, lebt heute aber in London und ist britische StaatsbĂŒrgerin. Ihre Muttersprache ist Tamil, doch sie beherrscht auch Hindi, die Nationalsprache Indiens.
Die Begeisterung fĂŒr indische MĂ€rchen, Mythen und Geschichten hat sie von ihrer Oma und deren Schwestern. Die erzĂ€hlten viel und lasen ihr immerzu Geschichten vor. Und wer so gerne Geschichten hört, möchte irgendwann auch selber Geschichten erfinden. GlĂŒcklicherweise hat sie viele Cousins und Cousinen, die ihr neugierig zuhörten. Bereits mit 7 Jahren hat sie dann ihren ersten Preis fĂŒr »Storytelling« gewonnen. SpĂ€ter arbeitete sie auch bei der SchĂŒlerzeitung mit.
Sie hat auch immer gern getanzt, ja als Kind trat sie sogar in einem Bollywood-Film auf. Eigentlich liebt sie alles, was mit Phantasie und Spaß und Menschen zu tun hat. Deshalb ist sie auch keine »normale« Schriftstellerin geworden, sondern hat sich frĂŒh fĂŒr KinderbĂŒcher entschieden. Sie lĂ€sst sich gerne in KindergĂ€rten, Bibliotheken und Schulen einladen, um vor Kindern vorzulesen, denn da ist es immer lebendig. Inzwischen hat sie mehr als 20 KinderbĂŒcher veröffentlicht. Daneben hat sie auch Lieder fĂŒr Puppentheater geschrieben und Gedichte, sowie wĂ€hrend ihres Studiums wissenschaftliche Essays. FĂŒr einen Beitrag ĂŒber das Erziehungssystem in Indien hat sie sogar einen ersten Preis bekommen, auch fĂŒr ihre Gedichte wurde sie bereits ausgezeichnet.
Ach ja, kochen tut sie auch gerne. Am liebsten scharfe indische Gerichte, also mit viel Chili und Koriander, manchmal auch mit Eiern 


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb bearbeiten Zur Kasse gehen
Parse Time: 0.122s